Dämmung in der Schweiz LAMBDA 0.027 oder 0.037 W/m.K ? 190 oder 290 MM

Dämmung in der Schweiz LAMBDA 0.027 oder 0.037 W/m.K ? 190 oder 290 MM

Die richtige Wahl der Isolierung für Ihr Zuhause?

Mit welcher Isolierung sollten Sie beginnen?

Bevor dueine Wärmepumpe installieren es sich lohnt, über die Isolierung seines Hauses nachzudenken, sollte man bedenken, dass der größte Teil des Wärmeverlusts verhältnismäßig vom Dach kommt. Daher ist es sinnvoll, mit der Dämmung des Dachbodens zu beginnen. Die Dämmung des Dachbodens durch Einblasen von Wolle oder das Verlegen von Mineralwolleplatten ist sehr kosteneffizient. Der thermische Komfort steigt im Verhältnis zur getätigten Investition stark an. Die Dämmung ist eine der einfachsten und kostengünstigsten Maßnahmen.

Dachisolierung: Was ist das Prinzip?

Die Idee ist, die Wärmeleistung zu erhöhen, indem man den Wärmewiderstand und die gesamte Wärmeträgheit der Schicht, aus der das Dach besteht, erhöht. Häufig werden Platten aus Mineralwolle, Glaswolle oder Steinwolle verlegt, da dies schnell geht und im Allgemeinen erschwinglich ist. Es gibt unzählige Wärmedämmstoffe mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen. Man muss sich ihre Wärmeleitfähigkeit oder ihren Wärmewiderstand ansehen, um sie zu unterscheiden. R-Wert oder λ-Wert.

Isolierung von außen oder von innen?

Wenn Sie von außen dämmen, können Sie Wärmebrücken vermeiden, die normalerweise durch die Dachsparren entstehen. Allerdings ist das Budget größer als bei der Innendämmung, da das bestehende Dach abmontiert werden muss. Während bei der Innendämmung Mineralwollplatten zwischen den Sparren mit oder ohne Überlappung der Sparren verlegt werden. Manchmal findet man auch dünne Dämmstoffe, Styropor oder anderen expandierten Schaumstoff. Durch das Abdecken der Sparren werden die Wärmebrücken verringert.

Worauf sollte man achten, um Kondensation zu vermeiden?

In der Regel führt der Installateur mithilfe spezieller Software eine Berechnung des Koeffizienten der neuen Struktur mit den Dämmstoffen durch. So wird festgestellt, ob eine Dampfsperre oder Dampfbremse notwendig ist, um Kondensation und Schimmelbildung in der Konstruktion zu verhindern.
Meistens muss eine Dampfsperre angebracht werden.

Welche Isolierung soll dann meine zweite Priorität darstellen?

Der zweite große Posten, der Wärmeverluste verursacht, sind die Wände. Ihre Oberfläche ist sehr groß. Der Gewinn durch ihre Isolierung ist daher groß, aber auch das Budget ist entsprechend hoch.
Man kann die Wände von innen isolieren, aber das bedeutet einen Flächenverlust für die Wohnung.
Man kann sie von außen isolieren, und das ist die beste Option. Die Kosten betragen etwa Fr. 200.pro m2 Wand.

Den Boden isolieren?

An dritter Stelle folgt der Boden. Es gibt zahlreiche Lösungen mit Hochleistungsisolierung. Mit 4 cm kann man bereits sehr gute Ergebnisse erzielen. Allerdings bedeutet dies auch mehr Arbeit. Fliesen aufbrechen, Parkett entfernen usw.

Welches ist die beste Isolierung?

Die beste Isolierung ist diejenige, die wirtschaftlich, leistungsstark und umweltfreundlich ist. Das hängt jedoch vom jeweiligen Projekt ab. Bei manchen Projekten spielt die Dicke eine Rolle, weil der Platz begrenzt ist. Bei anderen ist der Begriff des feuerfesten oder nicht brennbaren Materials von Bedeutung, da das Gebäude öffentlich ist. Bei wieder anderen ist die Ästhetik wichtig oder die Kühle im Sommer, und eine natürliche grüne Lösung wie eine pflanzliche Isolierung erweist sich als relevant. Man muss also alle Faktoren miteinander kombinieren. Verschiedene Softwareprogramme, die Sie in unserer Toolliste finden, helfen dabei, die richtige Entscheidung zu treffen.

de_DEGerman