Der Unterschied zwischen einer Wärmepumpe und einer umkehrbaren Klimaanlage?

Der Unterschied zwischen einer Wärmepumpe und einer umkehrbaren Klimaanlage?

Rate diesen Beitrag

Sie haben gesehen, dass umkehrbare Klimaanlagen im Allgemeinen viel billiger sind als Wärmepumpen und haben den Eindruck, dass es sich um das Gleiche handelt oder dass sie den gleichen Effekt haben können? Bevor Sie sich entscheiden, müssen Sie den Unterschied zwischen diesen beiden Systemen, deren Prinzip ähnlich ist, verstehen.

Eine umkehrbare Klimaanlage ist eine Maschine mit einem Kühlkreislauf, der der warmen Innenluft Kalorien entzieht und sie über den Kondensator an die Außenluft abgibt. Durch die Umkehrung des Kreislaufs über ein 4-Wege-Ventil verwandelt sie sich in eine Luftwärmepumpe, die in der Lage ist, der Außenluft Kalorien zu entziehen und diese an die Innenluft abzugeben.

Gültig für Frankreich + Belgien => Angebotsanfrage Wärmepumpe

Der Unterschied zwischen einer Wärmepumpe und einer umkehrbaren Klimaanlage

Unter einer Wärmepumpe versteht man im Allgemeinen jede Maschine mit einem Kühlkreislauf, die in der Lage ist, Kalorien aus jeder Art von externer Quelle wie Luft, Wasser oder Erdreich zu pumpen. Während Die umkehrbare Klimaanlage ist implizit eine Maschine mit einem Kühlkreislauf, der die Innenluft über den Verdampfer kühlt und die Wärme über den Kondensator an die Außenluft abgibt.

Die umkehrbare Klimaanlage beinhaltet also einen Austausch zwischen zwei luftähnlichen Quellen. Sie ist in der Lage, die Raumluft zu kühlen und im Sommer die Außenluft zu erwärmen. Während es im Winter möglich ist, seinen Zyklus umzukehren, um das Gegenteil zu tun und schließlich eine Art Heizung zu erhalten.

Dieses umkehrbare Klimasystem ist daher sehr praktisch und in der Regel kostengünstig, um relativ kleine Räume mit einem akzeptablen Wirkungsgrad zu heizen und zu kühlen.

Kurz gesagt ist die umkehrbare Klimaanlage eine Luft-Luft-Wärmepumpe, die ihren Zyklus umkehren kann, um im Winter und in der Übergangszeit warm zu machen. Eine Wärmepumpe hingegen ist im allgemeineren Sinne zu verstehen und kann die Wärme aus dem Wasser aufnehmen oder weiterverteilen, und warum nicht auch den Kreislauf umkehren, um Kälte oder häufiger Kühlung zu erzeugen.

Wärmepumpe vs. umkehrbare Klimaanlage: Wer hat den besseren Wirkungsgrad?

Meistens stellt man fest, dass die Energieübertragung über Wasser effizienter ist, da die Wärmekapazität dieses Mediums viermal größer ist als die von Luft. Wenn man also vorhat, mit einer umkehrbaren Klimaanlage Wärme zu erzeugen, muss man wissen, dass das System natürlich weniger effizient ist als die klassische Luft-Wasser-Wärmepumpe, die oft zum Heizen eingesetzt wird. Und noch weniger effizient als eine Erdwärmepumpe.

Im Winter und damit im Heizbetrieb pumpt die umkehrbare Klimaanlage Kalorien aus der Außenluft. Bis dahin gibt es keinen Unterschied zu einer herkömmlichen Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Im Gegensatz zu einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, die die Wärme über einen Wasserkondensator abgibt, verteilt sie die Wärme jedoch später wieder über einen Luftkondensator. Hier liegt der Unterschied in der endgültigen Effizienz und damit im COP. Aufgrund der viel besseren (thermischen) Fähigkeit von Wasser, Energie aufzunehmen, ist der COP einer Luft-Wasser-Wärmepumpe besser als der einer Luft-Luft-Wärmepumpe oder einer reversiblen Klimaanlage mit umgekehrtem Zyklus.

Wenn Sie also im Winter wirklich mit einer Klimaanlage heizen möchten, sollten Sie dies nur für Räume tun, die nur gelegentlich beheizt werden müssen und nicht zu groß sind. Ansonsten könnte die Rechnung etwas höher ausfallen, obwohl sie im Vergleich zu einer reinen Elektroheizung immer noch günstig ist.

Vor- und Nachteile von umkehrbaren Klimaanlagen zum Heizen?

Angenommen, wir wollen uns trotzdem für eine umkehrbare Klimaanlage entscheiden, um im Winter zu heizen, dann sind die Vor- und Nachteile, die wir in diesem Fall erwarten können, wie folgt

VorteileNachteile
Die umkehrbare Klimaanlage ist in der Regel billiger dass die Luft-Wasser-WärmepumpeDer COP oder Leistungskoeffizient wird niedriger sein
Die Außeneinheit einer umkehrbaren Klimaanlage ist weniger sperrig als die einer Luft-Wasser-WärmepumpeDie Komfort ist geringer ohne, bei der die Beheizung des Innenraums durch Konvektion der erwärmten Luft, die aus dem Kondensator austritt, erfolgt. Im Gegensatz zu einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, bei der Wasserheizkörper oder eine Fußbodenheizung verwendet werden können, ist das Gefühl der Wärmeverteilung viel angenehmer. Außerdem kann es aufgrund des Ventilators zu einem Luftzug kommen.
Kein Risiko von Kondensation im SommerDie Kondensatableitung ist vorgesehen. Bei einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, bei der der Kreislauf umgekehrt wird, muss die Temperatur des Kaltwassers gut reguliert werden, damit es nicht zu kalt ist und keine katastrophale Kondensation in den Innenräumen entsteht.Es gibt einen Ventilatorgeräusch, um die heiße Luft zu pulsieren in den Raum hinein. Während die Luft-Wasser-Wärmepumpe das heiße Wasser über eine Pumpe, die sich im Technikraum befindet, in die Rohre des Wassernetzes einspeist und daher unauffälliger ist.

Welches System sollte man zwischen einer Wärmepumpe und einer umkehrbaren Klimaanlage wählen?

Die Wahl hängt von mehreren Kriterien ab:

  • Ihr Umweltbewusstsein : in der Tat verbraucht eine umkehrbare Klimaanlage mehr Strom, um das gleiche Volumen zu erwärmen, da der COP dieser Maschinen in der Regel niedriger ist und die Methode der Luftheizung mehr Verluste mit sich bringt.
  • Ihr Bedarf an Heizung oder Kühlung : Wenn Sie nur ein kleines Volumen oder nur einen oder zwei Räume heizen müssen, kann eine umkehrbare Klimaanlage eine gute Wahl sein, da sie einfacher zu installieren und kostengünstiger ist. Die Ersparnis im Vergleich zu einer Luft-Wasser-Wärmepumpe ist wahrscheinlich größer als die Stromkosten, die Sie aufgrund des Stromverbrauchs Ihres Geräts ausgeben müssen. Wenn Sie auch Heizung und Warmwasser benötigen, dann ist es günstiger, eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zu installieren, die sich um alles kümmern kann.
  • Ihre Suche nach Komfort : Wenn es sich bei dem Raum um einen Wohnraum handelt, in dem Sie viel Zeit verbringen, suchen Sie wahrscheinlich nach maximalem Komfort. Die Übertragung von Wärme über die Luft bietet jedoch nicht unbedingt den höchsten Komfort, daher ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe vorzuziehen. Wenn es sich bei dem Raum jedoch um ein Büro handelt, in dem Sie nicht viel Zeit verbringen, ist eine umkehrbare Klimaanlage günstiger in der Anschaffung und mehr als ausreichend.

de_DEGerman